MÄNNERSACHE

2008

THEATER BIELEFELD

Westfälischer Anzeiger, 04.03.2008

„Regisseurin Iris Limbarth versteht es, die Handlung trotz der retardierenden Songs flott und bewegungsreich voranzutreiben und mit viel Situationskomik anzureichern.“

Neue Westfälische 25.02.2008

„ Regisseurin Iris Limbarth verschreibt ihren fünf darstellerisch wie gesanglich exzellenten Musical-Profis viel Bewegung und präzises Spiel. Die Besetzung ist klein, das boulevardeske Treiben auf der poppig gestalteten Bühne aber munter und auf den Punkt gebracht.
(...) Regisseurin Iris Limbarth und Axel Schmitt-Falckenberg (Bühne und Kostüme) streuen Sand, also viel Ironie, ins Getriebe dieser perfekt schnurrenden, holzschnittartigen Farce. Sie setzten mit Volldampf auf das Plakative, denn wird das Klischeehafte auf die Spitze getrieben, ist es entlarvt und lächerlich.“

Die Glocke, 25.02.2008 

„ Am Bielefelder Stadttheater ist in der Regie von Iris Limbarth sowie in den Kostümen und auf der malerischen Bühne von Axel Schmitt- Falckenberg eine recht stimmungsvolle Show zu erleben.“

Neue Westfälische, 25.02.2008 

„ Regisseurin Iris Limbarth hat im Bühnenbild von Axel Schmitt-Falckenberg, gehalten in einer Pop-Art-Ästhetik mit Roy Lichtenstein- und Comic-Elementen, eine schnelle Seitensprung-Komödie inszeniert, die obendrein auch noch (wie das filmische Vorbild und wie es sich für diese Art von Stück gehört) ein happyend hat(...).Flotte Unterhaltung – für den einen oder anderen mit Erinnerungswert.“


Zurück zur Übersicht